Home
Was machen wir?
Wem helfen wir?
Das INPP-Konzept
Reflexbeispiele
Häufige Ursachen
Häufige Probleme
Elternfragebogen
Die konkrete Hilfe
Kita & Schule
Aktuelles
Leseempfehlungen
Interessante Links
Sprechzeiten
Über uns
Kontakt
So finden Sie uns
Impressum
Darenschutzerklärung

 

 I

IPLA-Simmerath                                                    Praxis für Neurophysiologische

Kirchplatz 1                                                        Entwicklungsförderung Simmerath

52152 Simmerath                                                   Kirchplatz 1, 52152 Simmerath   

Tel.: 02473-9271207                                                    Tel.: 02473-9271209

E-Mail: ipla-simmerath@web.de                         E-Mail: inpp-dr.schroeter@web.de

_________________________________________________________________________

 

 

am 10.10.2018 (Mittwoch), um 19:30 Uhr, findet unser nächster Eltern- und Informationsabend im IPLA in Simmerath statt. Er steht unter dem Thema:

 

Wenn Kinder auffällig sind. Verhaltens- Motorik- u. Lernprobleme bereits in die Wiege gelegt?

 

Viele Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene haben trotz zahlreicher anderer Therapiemaßnahmen nach wie vor große Konzentrations-, Lern-, Verhaltens-, Wahrnehmungs- und Motorikprobleme.

Die möglichen Ursachen der o.g. Probleme werden oft nicht erinnert oder man misst ihnen keine Bedeutung zu. Denn sie gehen nicht selten auf die Zeit der Schwangerschaft, der Geburt oder der ersten 12 Lebensmonate zurück.

 

Diese Probleme können viel später zu sichtbaren Schwierigkeiten in der Entwicklung der Betroffenen führen, obwohl sie völlig normale körperliche und geistige Voraussetzungen haben. Das zeigt sich beispielsweise nicht selten bei Kindern mit gewissen Symptomen, die in Richtung AD(H)S oder Sprach- bzw. Sprechdefizite weisen. Bei ihnen sind die Ursachen und die Hilfemöglichkeiten andere, als mitunter angenommen wird.

 

Aber auch alltäglich gewordene Schwierigkeiten und Auffälligkeiten können ihre Ursache in neurophysiologischen Defiziten aus der vorgeburtlichen oder frühkindlichen Phase haben. Das kann sich bei so gewichtigen Problemen wie erschwertes Erlernen des Lesens, Schreibens oder Rechnens zeigen. Falsches Abschreiben von Tafel und Buch, krakelige Schrift, Herumzappeln und Unkonzentriertheit, Vergesslichkeit, Schwierigkeiten bestimmte Bewegungen zu Koordinieren sowie Impulsivität, mitunter Aggressivität, und starke Stimmungsschwankungen können auch zu möglichen Erscheinungsbildern von Menschen gehören, denen eine neurophysiologischen Entwicklungsförderung helfen kann.

 

Dr. Schröter wird eine Einführung in den Bereich der neurophysiologischen Entwicklungsförderung geben und Möglichkeiten und Grenzen von Hilfen aufzeigen. Wie immer wird breiter Raum für Diskussionen und Fragen sein.

 

Sie können gern auch interessierte Lehrer Ihrer Kinder oder andere interessierte Eltern über diese Veranstaltung informieren und einladen.

 

Wir würden Sie bitten, sich bis zum 09.10..2018 telefonisch oder per E-Mail anzumelden. Bitte benutzen Sie zur telefonischen Anmeldung folgende Nummer: 02421-555800.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

 

Dr. Bernd Schröter

    Institutsleitung

 

 

 

Top
PD Dr. Bernd Schröter Neurophysiologische Entwicklungsförderung  | E-Mail: inpp-dr.schroeter@web.de I Tel.: Düren 02421-2084704; Simmerath 02473-9271209; Aachen 0241-94315536